Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sportdirektor Christian Dubé verlängert in Freiburg Sportdirektor Christian Dubé verlängert in Freiburg
Fribourg. (PM HCF-G.) Sportdirektor Christian Dubé bleibt den Drachen treu. Christian Dubé, der nach Abschluss seiner Profikarriere als Spieler Ende 2015 zum Sportdirektor der... Sportdirektor Christian Dubé verlängert in Freiburg

Fribourg. (PM HCF-G.) Sportdirektor Christian Dubé bleibt den Drachen treu.

Christian Dubé, der nach Abschluss seiner Profikarriere als Spieler Ende 2015 zum Sportdirektor der HC Fribourg-Gottéron AG ernannt wurde, hat seinen laufenden Vertrag mit den Drachen um 4 Jahre verlängert. Das neue Abkommen mit dem Verein tritt Ende Mai 2019 in Kraft. Dubé, der insgesamt 6 Jahre bei Fribourg-Gottéron unter Vertrag steht, konnte in den vergangenen 3 Jahren viel Erfahrung in seiner Funktion als Sportchef sammeln. Mit der Verlängerung des Vertrags von Christian Dubé setzt der Verein auf Kontinuität. Die Professionalisierung der ersten Mannschaft sowie die Förderung der Jugendbewegung in Zusammenarbeit mit Ausbildungschef Gerd Zenhäusern stehend dabei im Vordergrund.

Die HC Fribourg-Gottéron AG und Christian Dubé verfolgen mittelfristig die gleichen Ziele und teilen die gleichen Werte. Ein sportlich stabiler Verein hat sowohl für dein Verein als auch für Dubé oberste Priorität. Christian Dubé ist zugleich stolz und geehrt, seine berufliche Karriere innerhalb der Gottéron-Familie weiterführen zu dürfen. Sein Ziel ist es, mit dem Verein zur Verfügung stehenden begrenzten finanziellen Mitteln auch künftig ein leistungsfähiges Team zu formen, auf das die Stadt und der ganze Kanton Freiburg stolz sein können.

Raphaël Berger, Generaldirektor der HC Fribourg-Gottéron AG, ist überzeugt, dass die Verlängerung Dubés in Zeiten des Umbruchs (neue Eishalle) dem Verein das nötige Mass an Stabilität verleihen wird. Dubé habe sich in seiner bisherigen Zeit als Sportchef stark weiterentwickelt und sei für die künftigen sportlichen und finanziellen Herausforderungen gewappnet, lässt Michel Volet, Präsident der HC Fribourg-Gottéron AG, wissen.

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.