Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Rosenheim. (PM Starbulls) Die Starbulls Rosenheim haben die Weichen im sportlichen Bereich neu gestellt und hierfür einen wichtigen Baustein hinzugefügt: John Sicinski übernimmt ab... Starbulls Rosenheim haben einen Nachfolger für Trainer Manuel Kofler gefunden

John Sicinski (links) und Vorstand Marcus Thaller.© Starbulls Rosenheim

Rosenheim. (PM Starbulls) Die Starbulls Rosenheim haben die Weichen im sportlichen Bereich neu gestellt und hierfür einen wichtigen Baustein hinzugefügt: John Sicinski übernimmt ab der kommenden Saison das Amt des Cheftrainers des Eishockey-Oberliga Teams von der Mangfall.

John Sicinski begann seine Trainerlaufbahn als Spielertrainer in der Saison 2013/2014, als er während der laufenden Spielzeit die Nachfolge von Joseph „Peppi“ Heiß antrat. In den darauffolgenden Spielrunden 2014/2015 und 2015/2016 stand der Kanadier mit deutschem Pass ebenfalls erfolgreich im Pfaffenwinkel an der Bande. In dieser Zeit begleitete er den Posten des Cheftrainers im Seniorenbereich und war auch in der Nachwuchsabteilung des ECP (Schüler-Bundesliga und DNL) als Co-Trainer tätig. Seinen größten Erfolg im „gallischen Dorf Peiting“, feiert Sicinski im Jahr 2016, als er sich im Halbfinale in Spiel 5 dem späteren Meister, den Tilburg Trappers, erst unglücklich in der Verlängerung geschlagen geben musste.

In der darauffolgenden Saison wechselte der 45-jährige Sicinski die Farben und heuerte beim Oberliga-Team des Deggendorfer SC als Trainer an. Seine Zeit an der Donau wurde durch den Aufstieg mit dem DSC in die DEL2 im Jahr 2018 gekrönt. Ebenfalls in dieser Spielzeit wurde der in Mississauga, Ontario, Kanada geborene Sicinski zum Trainer des Jahres der Eishockey-Oberliga Süd gewählt.

Nach der erfolgten Vertragsunterschrift in Rosenheim sagt Trainer John Sicinski: “Ich freue mich riesig jetzt ein Teil der Starbulls Rosenheim Familie zu sein. Rosenheim war und ist immer noch eine Top Adresse in ganz Eishockey-Deutschland. Ich habe bereits nach kurzer Zeit aus erster Hand gespürt, wieviel Leidenschaft und Ehrgeiz in diesem Verein steckt und so etwas motiviert und inspiriert mich ungemein. Ich will ab sofort meinen Teil dazu beitragen, um das gesamte Potential das in diesem Verein und in der ersten Mannschaft steckt, auszunutzen“, so Sicinski.

Auch der erste Vorstand der Starbulls Rosenheim zeigte sich nach der geglückten Verpflichtung des neuen Cheftrainers sehr erfreut: „John verfügt über große Erfahrung und viele Kontakte im Trainergeschäft und hat seine Klasse, besonders bei der Meisterschaft mit dem Deggendorfer SC im Jahr 2018, bereits unter Beweis gestellt. Wir hatten ca. 25 ernstzunehmende Bewerbungen von Trainerkandidaten auf dem Tisch, aber für uns war recht schnell klar, dass John das beste Gesamtpaket für unseren Verein bietet. Die Entscheidung wurde in einem breiten sportlichen Gremium des Vereins getroffen und dabei wurden alle uns wichtigen Faktoren beurteilt und bewertet. Nach sehr guten persönlichen Gesprächen mit ihm haben wir uns ganz bewusst und mit voller Überzeugung für John entschieden. Während dieser Gesprächsrunden waren wir besonders von seiner sehr positiven Art und seinen übereinstimmenden Gedanken für unser Rosenheimer Nachwuchskonzept angetan. John will unseren jungen Talenten Chancen aufzeigen und ihnen viel Eiszeit geben, um diese und unseren gesamten Kader sowie auch den Verein langfristig zu entwickeln“, so Marcus Thaller.

In Rosenheim will Sicinski konsequent seine Eishockeyphilosophie verfolgen: „Meine Mannschaft wird immer bestens vorbereitet in jedes Spiel gehen. Jeder Spieler meiner Mannschaft hat eine klar zugewiesene Rolle und diese muss er in jedem Spiel, passend zu unserem Gameplan, umsetzen. Ich freue mich schon riesig darauf meine neuen Jungs kennenzulernen und sobald wir dann auf dem Eis sind, werde ich unseren Jungs die passenden Systeme, Abläufe und Automatismen für eine erfolgreiche Saison beibringen und verinnerlichen“, sagt der hochmotivierte neue Starbulls Chefcoach John Sicinski.

Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2019/2020 (Stand: 29. Mai 2019):

Tor (3): Lukas Steinhauer, Luca Endres, Marinus Schunda
Verteidigung (3): Maximilian Vollmayer, Florian Krumpe, Felix Linden
Angriff (9): Alexander Höller, Michael Baindl, Vitezslav Bilek, Dominik Daxlberger, Daniel Bucheli, Fabian Zick, Enrico Henriquez-Morales, Kevin Slezak, Ludwig Danzer
Cheftrainer: John Sicinski

37
Können die Starbulls Rosenheim mit ihrem neuen Trainer John Sicinski die Rückkehr in die DEL2 schaffen?

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.