Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Miesbach. (PM TEV) Am gestrigen Abend kam es vor 1032 Zuschauer, zum erwarteten Spitzenspiel gegen die Blackhawks, welches am Ende der TEV mit der... TEV klettert auf Platz 2 nach Sieg in Passau

© TEV Media/PR

Miesbach. (PM TEV) Am gestrigen Abend kam es vor 1032 Zuschauer, zum erwarteten Spitzenspiel gegen die Blackhawks, welches am Ende der TEV mit der bisher besten Saisonleistung, verdient mit 3:6 (1:2/0:1/2:3) für sich entschied. Mit dem Sieg liegt der TEV Miesbach auf dem 2. Platz , 5 Punkte hinter Leader Waldkraiburg.

Im 1. Spielabschnitt dauerte es knapp 10 Minuten und ein Gegentor zum 1:0 durch Sulcik Petr, bis unsere Mannschaft die lange Busfahrt aus den Füßen hatte. Der TEV kam zu ersten Chancen und immer wieder gefährlich vor BlackHawks Keeper Ritschel. In der 13. Spielminute war es dann soweit. Ein Zuspiel vom Christian Czaika, nutze Nico Fissekis aus spitzem Winkel zum 1:1 Ausgleich. Kurz vor der ersten Drittelsirene , schlugen unsere Cracks im 5 gegen 3 Powerplay zu. Nach Vorarbeit vom Filip Kokoska und Bobby Slavicek, staube Max Hüsken zum 1:2 Pausenstand ab.
Im 2. Spielabschnitt dann strahlte die Mannschaft von Headcoach Peter Kathan Souveränität aus und ließ nur ganze 4 Schüsse auf TEV Goalie Ewert zu. Einziges Manko war die Chancenverwertung im 2. Drittel, nichts desto trotz netzte Filip Kokoska 10 Sekunden vor der zweiten Pause, sehenswert zur 1:3 Führung ein. Über Beppo Frank und Bobby Slavicek, überspielte Kokoska neben 2 Gegenspielern auch Goalie Ritschel und verwertete eiskalt. So ging es zum letzten Mal in die Kabinen.

Im letzen Spielabschnitt waren die Passauer direkt am Drücker und netzen in der 1. Minute durch Sybek Jan zum 2:3 Anschlusstreffer. Die Antwort des TEV folgte 7 Minuten später im Powerplay. Beppo Frank mit einem Blueliner stellte die zwei Tore Führung wieder her (Zuspiel: Frosch/Kokoska). Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. 6 Minuten vor Schluss kamen die Blackhawks, abermals durch Sulcik zum 3;4 Anschlusstreffer. Und wiederum hatte unsere Mannschaft die Antwort parat. Praktisch im Gegenzug , spielte Beppo Frank die Scheibe zu Filip Kokoska der ein 2 auf 1 Situation kreierte und Bobby Slavicek zur 3:5 Führung bediente. Eine weitere Minute später , dann die Vorentscheidung. Nach Zuspiel von Mechel Stefan und Sebastian Deml , schloss Christan Czaika mit einem Schlagschuss Hammer kurz nach der blauen Linie, staubtrocken zum 3:6 Endstand.

Somit sahen Zuschauer in der Passauer Eisarena sahen eine Partie auf hohem Niveau und hohem Tempo, welches der TEV am Ende verdient für sich entschied. „ Die Defensive hat heute den Unterschied ausgemacht, sodass wir 3 Punkte in einen hochklassigen Spiel mitnehmen konnten“, berichtet Kathan. Diese gilt es es Sonntag im Heimspiel gegen die Kissinger Wölfe (Spielbeginn: 18:00 Uhr) zu vergolden. Die Gäste bestreiten aufgrund der fehlenden Heimspielstätte fast ausschließlich Auswärtspartien und müssen auch zum Training in benachbarte Eishallen ausweichen. Mit 9 Punkten aus 11 Spielen belegt das osteuropäisch geprägte Team derzeit den 13ten Tabellenplatz. „ Das Tabellenbild spiegelt sicherlich nicht deren Leistungsstärke wieder. Wir haben uns auch letzte Saison gegen das technisch starke und erfahrene Team sehr schwer getan und in Bad Kissingen den Aufstieg in die Oberliga verspielt,“ warnt Kathan vor den Gästen. In den Kader zurückkehren werden Kapitän Florian Feuerreiter und Maxi Meineke, die beruflich bedingt in Passau gefehlt haben. Beide wollen mithelfen den Heimsfans ein tolles Spiel zu präsentieren und weitere 3 Punkte einzufahren.

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.