Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ritten. (PM Buam) Nächster Sieg für Italienmeister Ritten in der Alps Hockey League. Die „Buam“ setzten sich am Donnerstagabend auswärts gegen VEU Feldkirch souverän... Zweiter Sieg in Folge: Ritten bezwingt Feldkirch mit 5:0-Toren

Kevin Lindskoug – © Max Pattis

Ritten. (PM Buam) Nächster Sieg für Italienmeister Ritten in der Alps Hockey League. Die „Buam“ setzten sich am Donnerstagabend auswärts gegen VEU Feldkirch souverän mit 5:0-Toren durch. Für die Saavalainen-Truppe war es der vierte Sieg im sechsten Meisterschaftsspiel.

Für die Rittner war es bereits der siebte Erfolg in Folge gegen die Vorarlberger, der achte im neunten direkten Duell. Feldkirch setzte sich nur einmal, und zwar vor 1009 Tagen, am 29. Dezember 2016, in der Arena Ritten mit 3:1-Toren durch. Der Italienmeister machte eigentlich schon im Startdrittel alles klar. Nach einer knappen viertel Stunde musste Matic Jancar für zwei Minuten auf der Strafbank Platz nehmen. Die „Buam“ profitierten einmal mehr von der Überzahlsituation und gingen in der 15.52 Minute mit Julian Kostner in Führung. Ein ganz besonderes Tor für den 26-jährigen Stürmer, der heute sein 250. Spiel für die „Buam“ bestritt. Lediglich 159 Sekunden später erhöhte Matt Lane, erneut in Überzahl, auf 2:0. Für den US-amerikanischen Center war es bereits der fünfte Meisterschaftstreffer. Mit der verdienten Doppelführung gingen die „Buam“ auch ins Mitteldrittel.

Das zweite Drittel war hingegen sehr ausgeglichen. Die Gäste schossen 13 Mal aufs Tor, die Hausherren 11 Mal. Feldkirch-Goalie Alex Caffi und Ritten-Schlussmann Kevin Lindskoug ließen jedoch nichts anbrennen. So blieb es auch nach 40 Minuten beim 2:0 für den Italienmeister. Im Schlussdrittel machte Ritten den Sack endgültig zu. Erneut war es Matt Lane, der in der 44.35 Minute auf Zuspiel von Simon Kostner das 3:0 erzielte. Die „Buam“ hatten aber noch nicht genug: Simon Kostner bezwang Caffi im Powerplay zum 4:0. Den Schlusspunkt setzte Stefan Quinz, der in der 53.38 Minute, erneut mit einem Mann mehr auf dem Eis, den 5:0-Endstand fixierte. Eine bärenstarke Vorstellung der Rittner, die mit diesem Sieg in der Tabelle auf Platz 2 mit 12 Zählern bleiben.

VEU Feldkirch – Rittner Buam 0:5 (0:2, 0:0, 0:3)

VEU Feldkirch: Alex Caffi (Patrick Kühne); Sven Grasböck-Steven Birnstill, Grego Pilgram-Matic Jancar, Patrick Stückler; Fabian Scholz-Dylan Stanley-Robin Soudek, Kevin Puschnik-Smail Samardzic-Patrick Ratz, Yannik Lebeda-Benjamin Kyllönen, Christoph Draschkowitz
Coach: Patrice Lefebvre

Rittner Buam: Kevin Lindskoug (Hannes Treibenreif); Ryan Obuchowski-Randy Gazzola, Alexander Brunner-Andreas Lutz, Christoph Vigl-Marco Marzolini, Radovan Gabri; Alex Frei-Matt Lane-Simon Kostner, Stefan Quinz-Dan Tudin-Thomas Spinell, Philipp Pechlaner-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Manuel Öhler
Coach: Janne Saavalainen

Schiedsrichter: Tobias Holzer, Oscar Wallner (Julia Kainberger, Alexander Wimmler)

Tore: 0:1 Julian Kostner (15.52), 0:2 Matt Lane (18.31), 0:3 Matt Lane (44.35), 0:4 Simon Kostner (52.27), 0:5 Stefan Quinz (53.38)

Alps Hockey League, 6. Spieltag, Donnerstag, 3. Oktober 2019

HDD Jesenice – HC Pustertal 1:4 (1:1, 0:0, 0:3)
0:1 Maximilian Leitner (8.00), 1:1 Urban Sodja (17.29), 1:2 Armin Hofer (56.59), 1:3 Raphael Andergassen (59.01), 1:4 Markus Gander (59.29)

Vienna Capitals Silver – EK Zeller Eisbären 3:7 (2:3, 0:1, 1:3)
1:0 Emil Lindblom (1.19), 1:1 Benjamin Lanzinger (4.54), 1:2 Maks Selan (10.14), 2:2 Jesper Akerman (11.15), 2:3 Franz Wilfan (11.29), 2:4 Tomi Wilenius (20.54), 3:4 Armin Preiser (40.38), 3:5 Franz Wilfan (41.08), 3:6 Tomi Wilenius (52.26), 3:7 Martin Oraze (58.38)

EC Kitzbühel – EC Bregenzerwald 6:2 (1:0, 2:0, 3:2)
1:0 Adam Havlik (3.02), 2:0 Laase Uusivirta (21.13), 3:0 Patrick Bolterle (26.21), 3:1 Jonas Kutzer (44.35), 4:1 Adam Havlik (45.11), 5:1 Thomas Mader (47.09), 6:1 Lukas Fredin (50.24), 6:2 Philipp Pöschmann (58.46)

EC Klagenfurt II – SG Cortina 2:5 (1:1, 0:1, 1:3)
1:0 Simon Hammerle (2.44), 1:1 Riccardo Lacedelli (14.28), 1:2 Remy Giftopoulos (24.31), 2:2 Philipp Kreuzer (40.46), 2:3 Kevin King (55.57), 2:4 Remy Giftopoulos (57.48), 2:5 Remy Giftopoulos (58.37)

Wipptal Broncos – Steel Wings Linz 2:2 (0:0, 2:2, -:-) – nach 40 Minuten
0:1 Philipp Maurer (25.24), 1:1 Rene Deluca (26.21), 2:1 Matthias Mantinger (26.43), 2:2 Marcel Mayrhofer (35.28)

HC Gherdeina – Fassa Falcons 0:2 (0:0, 0:2, -:-) – nach 30 Minuten
0:1 Edoardo Caletti (26.18), 0:2 Linus Lundström (29.13)


Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 5. Spieltag

1. Wipptal Broncos 13 Punkte
2. Rittner Buam 12 (+1 Spiel)
3. SG Cortina 11 (-1 Spiel)
4. EC Kitzbühel 9 (-1 Spiel)
5. HC Pustertal 8
6. HK Olimpija 8
7. EK Zeller Eisbären 7 (-1 Spiel)
8. EHC Lustenau 7 (-1 Spiel)
9. Fassa Falcons 7 (-1 Spiel)
10. Asiago Hockey 7
11. EC Klagenfurt II 7 (+1 Spiel)
12. Red Bull Juniors 6
13. HDD Jesenice 6 (-1 Spiel)
14. VEU Feldkirch 6 (-1 Spiel)
15. HC Gherdeina 4 (-1 Spiel)
16. Vienna Capitals Silver 3 (-1 Spiel)
17. Steel Wings Linz 0 (-1 Spiel)
18. EC Bregenzerwald 0 (-1 Spiel)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.