Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Freiburg. (PM EHC) Der EHC Freiburg benennt seine Spielstätte in der Ensisheimerstraße neu und geht auch bei dem Verfahren völlig neue Wege. Mit der... Starkes Zeichen! EHC Freiburg spielt ab sofort in der “Echte Helden Arena”

Freiburg. (PM EHC) Der EHC Freiburg benennt seine Spielstätte in der Ensisheimerstraße neu und geht auch bei dem Verfahren völlig neue Wege. Mit der Unterstützung des Sponsors AHP Merkle wird der Name im Rahmen einer vernetzten Kampagne zugunsten der “INITIATIVE für unsere neue Kinder und Jugendklinik Freiburg e.V.” vergeben.

Die Firma AHP Merkle GmbH agiert in der nun beginnenden Saison 2019/20 bereits im zweiten Jahr in Folge als Mitsponsor auf dem Wölfe-Trikot (unterhalb der jeweiligen Rückennummer) und hat nun ihre Sponsoringleistungen an den EHC Freiburg erhöht.

Der international tätige Hersteller hochwertiger Hydraulikzylinder mit Stammsitz in Gottenheim hatte sich im Sommer sehr schnell mit dem EHC Freiburg darauf geeinigt, die Umbenennung der Spielstätte mit einem guten Zweck zu verknüpfen: So soll das Freiburger Eisstadion ab sofort „Echte Helden Arena“ heißen. Der neue Stadionname bewirbt damit nicht das Sponsoringunternehmen, sondern die gleichnamige Spendenaktion der „INITIATIVE für unsere Kinder- und Jugendklinik Freiburg e.V“, für die schwerkranke Kinder und deren Angehörige eben „echte Helden“ sind.

„Eine ungewöhnliche Kooperation mit sehr viel Charme“ nennt das Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn. Mit dem Segen der Stadt verwandeln der EHC und die AHP Merkle GmbH das altehrwürdige Freiburger Eisstadion in einen weithin sichtbaren Spendenbotschafter und Werbeträger für den guten Zweck. „Wir mussten alle nicht lange überlegen“, so EHC-Präsident Michael Müller, „schließlich ist der Einsatz der INITIATIVE und der Kinderklinik für das Wohl schwerkranker Kinder auch für uns ein Vorbild an Mut, Motivation und Ausdauer“.

Die neue Kinder- und Jugendklinik soll als Zentrum für pädiatrische Hochleistungsmedizin ein Leuchtturmprojekt in Deutschland werden, das sämtliche Fachdisziplinen der Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums und des St.-Josefs-Krankenhauses bündeln. Doch zur vollständigen Ausstattung des neuartigen Klinikkonzepts bedarf es noch vieler Spenden. Die für deren Sammlung zuständige INITIATIVE-Vorsitzende Prof. Dr. Charlotte Niemeyer sagte: „Wir waren hocherfreut, als der EHC Freiburg mit diesem Vorschlag auf uns zukam.“

Schon mehrfach haben EHC-Profis kleine Patienten in der Kinderklinik besucht. Die ungewöhnliche Kooperation soll auch künftig weit über die Namensvergabe hinaus durch persönliche Kontakte und Aktionen intensiviert werden. Dafür stehen ganz persönlich auch EHC-Kapitän Philip Rießle und Sportdirektor Daniel Heinrizi, die sich als offizielle Botschafter für die INITIATIVE für unsere Kinder- und Jugendklinik Freiburg e.V. einsetzen.

Die Sponsoringvereinbarung zwischen EHC Freiburg und AHP Merkle sowie die Überlassung des Stadionnamens für die INITIATIVE wurden zunächst für drei Jahre vereinbart; Anfang 2023 soll die neue Kinderklinik bezugsfertig sein. Rund 1.000 Meter Luftlinie trennen das Freiburger Eisstadion von der Kinderklinik – doch ab sofort verbindet beide Orte ein dickes Band.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.